Dienstag, 20. Januar 2015

Bitchness as usual



Es hat sie ganz schön mitgenommen. Nach zehn Minuten war sie raus… mit Tränen in den Augen. Danach hat sie noch zehn Minuten mit unserer jetzigen Chefin alleine gesprochen…
Dann hat sie sich bei mir und meiner Kollegin ausgeheult… "du hast dich ja nicht gemeldet… es hat sich so ergeben… du kannst doch froh sein einen Job zu haben… ich hätte nicht gedacht, dass dich das so mitnimmt…" WÜRG KOTZ BRECH!

Die Alte kotzt mich grad einfach so dermaßen an - am liebsten würde ich ihr jetzt mal so richtig vor die Füße kotzen.
Und das Beste ist, dass der Neue jetzt noch eine Gehaltserhöhung bekommen soll! Geht’s noch?
Nun habe ich jeglichen Respekt vor ihr verloren. Wie ich ihr demnächst entgegentreten werde wird sich zeigen… werde ich mir nichts anmerken lassen? Werde ich schnippig sein und sie unterschwellig wissen lassen, was ich von ihr halte? Werde ich einfach in Tränen ausbrechen, weil mir diese ganze Ungerechtigkeit einfach gegen den Strich geht? Werde ich versuchen ihr aus dem Weg zu gehen?

To be continued

Kommentare:

Kitty hat gesagt…

Hey meine liebe Frau Spinne,
solche ähnlichen Situationen kenne ich leider auch. Mein Chef macht immer einen auf "Kumpel" und wenn es irgendetwas zu entscheiden gibt, dann orientiert er sich eher nach "oben", statt hinter seinen Leuten zu stehen und dann kommt das arrogante A....loch zum Vorschein! Ganz schrecklich und mein Respekt ihm gegenüber hält sich daher leider auch sehr in Grenzen. Blöderweise ist man doch mehr oder weniger machtlos, denn er weiß es besser und hört ohnehin nicht zu. ER ist ja schließlich Chef - in meinen Augen sind das arme Würstchen...

Ich drück Dich und hoffe, Du findest einen guten Weg damit umzugehen. Deine Kitty

Penny Herzmolekuel hat gesagt…

Ach, Spinnilein, solche "Chefs" sollten sich gar nicht so schimpfen dürfen. Was ich auch ganz und gar nicht ab kann, ist Ungerechtigkeit. Da geht bei mir echt alles an guter Erziehung flöten und ich könnte mich vergessen. Ich mache derzeit auch einen Streifen mit meinem "CHEF" mit. Wie ich ihm demnächst begegnen werde, weiß ich: Gar nicht. Ich sehe ihn nicht mehr, höchstens wenn er mich in sein Büro zitiert. Ansonsten: Guten Tach und hau rein!
Bin gerade auf Krawall gebürstet. Und zwar gut.
Ich mag dich dafür unso mehr, denn für dein Aufregen bezüglich einer Ungerechtigkeit, die nicht dich persönlich betrifft, bist du einfach nur zu herzen! ❤️❤️
So, jetzt gehen wir gedanklich den Chefs dieser Welt die Fresse polieren, ja?

Anonym hat gesagt…

Boah, ist das mies. :(

Wünsch dir was hat gesagt…

Krasse Geschichte, aber klar - siehste was du wert bist. Traurig echt.
Und du? Gehts dir wieder besser?

J.B. hat gesagt…

Das ist echt mies. Leider ist das doch so, du bist nichts wert. Als Mensch nicht. Nur als Arbeitskraft - und das auch nur so lange wie du keine "Probleme" machst oder dir gar einbildest ein Kind bekommen zu müssen.... Schlimm echt.

<3